+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD thematisiert Verschiebung des Starts der Skisaison

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 29.12.2020 (hib 1419/2020)

Berlin: (hib/STO) „Position der Bundesregierung hinsichtlich einer länderübergreifenden Verschiebung des Starts der Skisaison in der Europäischen Union“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der AfD-Fraktion (19/25123). Darin schreibt die Fraktion, dass Italien nach Presseberichten eine Verschiebung des Starts der Skisaison mindestens bis zum 10. Januar 2021 anstrebe. Wissen will sie unter anderem, ob sich die Bundesregierung „der Forderung Italiens nach einer länderübergreifenden Verschiebung der Öffnung der Skigebiete im Winter 2020/2021“ anschließt.