+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

20. April 2016

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Kultur und Medien

Zeit: Mittwoch, 27. April 2016, 15.30 Uhr
Ort: Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal E 400

Öffentliches Fachgespräch zum

Bericht der Expertenkommission zur Zukunft der Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU)
Drucksache 18/8050

Teilnehmende Gäste des Fachgesprächs:

Expertenkommission zur Zukunft der Behörde des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehem. DDR

  • Prof. Dr. Wolfgang Böhmer, Vorsitzender
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Richard Schröder, stellvertretender Vorsitzender

Vertreter der Opfer und Bürgerrechtler

  • Dieter Dombrowski, Vorsitzender der Union der Opferverbände kommunistischer Gewaltherrschaft e. V. (UOKG), Vizepräsident des Landtages Brandenburg
  • Birgit Neumann-Becker, Landesbeauftragte für Sachsen-Anhalt für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
  • Anne Drescher, Landesbeauftragte für Mecklenburg-Vorpommern für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR
  • Marianne Birthler, Bürgerrechtlerin, Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR a. D.
  • Stephan Hilsberg, Bürgerrechtler, Parlamentarischer Staatssekretär a. D.
  • Tobias Hollitzer, Bürgerrechtler, Gedenkstättenleiter, Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“, Leipzig

Institutionen

  • Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU)
  • Dr. Michael Hollmann, Präsident des Bundesarchivs
  • Dr. Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
  • Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
  • Dr. Olaf Weißbach, Geschäftsführer der Robert-Havemann-Gesellschaft e. V.
  • Dr. Hubertus Knabe, Direktor der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen 

Zuhörerinnen und Zuhörer werden gebeten, sich bis zum 25. April 2016 unter Angabe von Name, Vorname und Geburtsdatum beim Sekretariat des Ausschusses für Kultur und Medien anzumelden. E-Mail: kulturausschuss@bundestag.de, Fax: 030/227-36502.

Die Sitzung wird durch das Parlamentsfernsehen aufgezeichnet und ist am Folgetag unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!