Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Dokumente

 

Vermittlungsausschuss hat sich konstituiert

Konstituierung des Vermittlungsausschusses Bildinformationen öffnen
Bildinformationen schließen

© Bundesrat

Im Bundesrat in Berlin hat sich am Mittwoch, 27. Januar 2010, der Vermittlungsausschuss der neuen Wahlperiode konstituiert. Er zählt 32 ordentliche und 32 stellvertretende Mitglieder, die je zur Hälfte vom Deutschen Bundestag und von Mitgliedern des Bundesrates gestellt werden. Im Vorsitz wechseln sich der Bremer Bürgermeister und derzeitige Bundesratsvorsitzende Jens Böhrnsen und der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Strobl ab. Bis zum 26. April  und dann wieder vom 27. Juli bis 26. Oktober führt Böhrnsen den Vorsitz, vom 27. April bis 26. Juli und vom 27. Oktober bis 26. Januar 2011 Strobl. Böhrnsen war bereits in der vergangene Wahlperiode Vorsitzender des Ausschusses.

Ordentliche Mitglieder

Vertreter des Bundestages: CDU/CSU: Peter Altmaier, Helmut Brandt, Dr. Hans-Peter Friedrich, Dr. Michael Meister, Karl Schiewerling, Thomas Strobl, Antje Tillmann. SPD: Elke Ferner, Thomas Oppermann, Joachim Poß, Olaf Scholz. FDP: Jörg van Essen, Carl-Ludwig Thiele. Die Linke: Dr. Dagmar Enkelmann, Ulrich Maurer. Bündnis 90/Die Grünen: Volker Beck.

Vertreter des Bundesrates: Ministerpräsident Günther H. Oettinger (Baden-Württemberg), Ministerpräsident Horst Seehofer (Bayern), Senator Dr. Ulrich Nußbaum (Berlin), Minister Rainer Speer (Brandenburg), Bürgermeister Jens Böhrnsen (Bremen), Senator Dr. Michael Freytag (Hamburg), Ministerpräsident Roland Koch (Hessen), Ministerpräsident Erwin Sellering (Mecklenburg-Vorpommern), Ministerpräsident Christian Wulff (Niedersachsen), Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers (Nordrhein-Westfalen), Staatsministerin Malu Dreyer (Rheinland-Pfalz), Ministerpräsident Peter Müller (Saarland), Ministerpräsident Stanislaw Tillich (Sachsen), Ministerpräsident Prof. Dr. Wolfgang Böhmer (Sachsen-Anhalt), Minister Rainer Wiegard (Schleswig-Holstein), Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (Thüringen).

Stellvertretende Mitglieder

Vertreter des Bundestages: CDU/CSU: Arnold Vaatz, Wolfgang Bosbach, Stefan Müller, Klaus-Peter Willsch, Gitta Connemann, Volker Kauder, Marco Wanderwitz. SPD: Ulrich Kelber, Dagmar Ziegler, Hubertus Heil, Florian Pronold. FDP: Birgit Homburger, Otto Fricke. Die Linke: Dr. Gesine Lötzsch, Dr. Martina Bunge. Bündnis 90/Die Grünen: Britta Haßelmann.

Vertreter des Bundesrates: Minister Prof. Dr. Ulrich Goll (Baden-Württemberg), Staatsminister Martin Zeil (Bayern), Senator Harald Wolf (Berlin), Minister Günter Baaske (Brandenburg), Staatsrätin Dr. Kerstin Kießler (Bremen), Senator Dr. Till Steffen (Hamburg), Staatsminister Jörg-Uwe Hahn (Hessen), Minister Jürgen Seidel (Mecklenburg-Vorpommern), Minister Jörg Bode (Niedersachsen), Minister Andreas Krautscheid (Nordrhein-Westfalen), Staatsminister Dr. Carsten Kühl (Rheinland-Pfalz), Minister Karl Rauber (Saarland), Staatsminister Dr. Johannes Beermann (Sachsen), Statsminister Rainer Robra (Sachsen-Anhalt), Minister Dr. Heiner Garg (Schleswig-Holstein), Miniser Christoph Matschie (Thüringen).

Der Vermittlungsausschuss hat in seiner konstituierenden Sitzung die Protokolle seiner Sitzungen aus der Wahlperiode des Bundestages von 2002 bis 2005 zur Einsichtnahme ohne Auflagen freigegeben.