Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Dokumente

14. Januar 2013

Die gemeinsame Sitzung der Parlamente

Präsident der Assemblée nationale Claude Bartolone (links) und Bundestagspräsident Norbert Lammert

© DBT/Urban

Der Deutsche Bundestag und die Assemblée nationale haben das Jubiläum der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages vor 50 Jahren mit einer gemeinsamen Sitzung der beiden Parlamente im Reichstagsgebäude gefeiert. Ein halbes Jahrhundert danach, am Dienstag, 22. Januar 2013, haben die Abgeordneten beider Volksvertretungen aus Anlass des Jahrestages eine gemeinsame Erklärung (17/12100) verabschiedet.

Pressekonferenz mit Lammert und Bartolone

Zuvor traffen sich am Dienstagvormittag die Parlamentspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert und Claude Bartolone, die Fraktionsvorsitzenden beider Häuser, die Vorsitzenden der der bilateralen Parlamentariergruppen sowie die Vorsitzenden der jeweiligen EU-Ausschüsse zu einer gemeinsamen Sitzung.

Ab 11 Uhr gaben die Parlamentspräsidenten eine gemeinsame Pressekonferenz, die in der Mediathek auf www.Bundestag.de abgerufen werden kann. Währenddessen traffen die Abgeordneten beider Parlamente im Parlamentsviertel in Berlin ein. 

Parlamentspräsidenten eröffnen die Versammlung

Die Sitzung der beiden Parlamente im Plenarsaal des Deutschen Bundestages haben die Parlamentspräsidenten ab 14.15 Uhr gemeinsam geleitet. Der französische Staatspräsident François Hollande (PS) und Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) gaben ab 14.30 Uhr Regierungserklärungen ab.

Danach schloß sich eine einstündige Aussprache der Parlamentarier an, die mit der Verabschiedung einer Erklärung beider Parlamente beendet wurde.

Konzert und Empfang beim Bundespräsidenten

Auf Einladung von Bundespräsident Joachim Gauck nahmen die Abgeordneten und die Regierungsvertreter beider Länder an einem Konzert in der Berliner Philharmonie teil.

Anschließend gab der Bundespräsident zur Feier des Tages einen Empfang. Am späten Abend brachen die französischen Abgeordneten in ihre Heimat auf. (eis/18.01.2013)