Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Ökonomie und Schutz der Biodiversität

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Bericht - 26.01.2015 (hib 040/2015)

Berlin: (hib/JOH) Eine stärkere ökonomische Ausrichtung der Biodiversitätspolitik ist Thema eines Berichts (18/3764), den das Büro für Technikfolgenabschätzung (TAB) dem Bundestag im Auftrag des zuständigen Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung vorgelegt hat. Er soll den Parlamentariern Informationen liefern, aber auch konkrete Handlungsfelder und Regelungsoptionen für die Befassung mit dem Thema „Biologische Vielfalt“ aufzeigen.

Die Wissenschaftler kommen unter anderem zu dem Fazit, dass die Erhaltung und nachhaltige Nutzung von Biodiversität als öffentliches Gut mehr denn je als eine gesellschaftliche und globale Gesamtaufgabe zu begreifen sei, die nicht allein dem Markt überlassen werden sollte. Auch in Zeiten knapper Haushaltskassen brauche der Erhalt der Biodiversität weiterhin politisches Engagement, öffentliche Mittel und den gesellschaftlichen Dialog.