Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Altersgerechte Wohnungen

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 11.02.2015 (hib 076/2015)

Berlin: (hib/JOH) Der bundesweite Bedarf an altersgerechten, barrierearmen und barrierefreien Wohnungen ist Gegenstand einer Kleinen Anfrage (18/3882) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die Abgeordneten wollen darin unter anderen wissen, wie die Bundesregierung den Bedarf aktuell und bis zum Jahr 2050 einschätzt und wie vielen Menschen entsprechende Wohnungen tatsächlich zur Verfügung gestellt werden können. Außerdem fragt sie nach konkreten Maßnahmen der Bundesregierung zur Anpassung der Wohnungsbestände und Quartiere an die demografischen Entwicklungen und an die älter werdende Gesellschaft.

Die Grünen-Fraktion schreibt, laut Deutschem Verband für Wohnungswesen würden bereits heute 2,5 Millionen zusätzliche altersgerechte Wohnungen benötigt. Laut einer aktuellen Berechnung der Prognos AG im Auftrag der KfW Bankengruppe existierten in Deutschland aber lediglich 700.000 altersgerechte und barrierefreie Wohneinheiten. Gleichzeitig würde sich die Zahl der unterstützungs- und pflegebedürftigen Menschen in den kommenden 15 Jahren verdoppeln.