Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

26. Februar 2013

Ausschuss für Wirtschaft und Technologie in Griechenland und Zypern

Der Ausschuss für Wirtschaft und Technologie des Deutschen Bundestages besucht vom 4. bis 8. März 2013 Griechenland und Zypern. Delegationsleiter ist Wolfgang Tiefensee (SPD), weitere Mitglieder sind Rita Pawelski, Andreas Lämmel, Dieter Jasper (alle CDU/CSU), Klaus Breil (FDP) und Michael Schlecht (DIE LINKE.).

In Athen verschaffen sich die Abgeordneten einen Eindruck von der wirtschaftlichen Situation, um Ansatzpunkte für den Ausbau der Zusammenarbeit mit Deutschlands wichtigstem Handelspartner zu erhalten. Die mehr als 150 in Griechenland ansässigen deutschen Unternehmen stellen ca. 36.000 Arbeitsplätze und erwirtschaften ca. 10 Mrd. Euro pro Jahr. Gesprächspartner der deutschen Abgeordneten sind die griechischen Minister für Umwelt und regionale Entwicklung, Vertreter des Wirtschaftausschusses des griechischen Parlaments sowie Mitglieder der sog. Task-Force für Griechenland. Darüber hinaus finden Treffen mit der Deutsch-Griechischen Industrie- und Handelskammer und Vertretern deutscher Firmen statt. Das Gespräch mit  Gewerkschaften wird sich um die soziale Lage in Griechenland drehen.

In Nikosia wird die Finanz- und Bankenkrise Zyperns im Mittelpunkt des Programms stehen. Gesprächspartner sind dort unter anderem der Präsident der Zyprischen Zentralbank, die Minister für Wirtschaft und Finanzen sowie Mitglieder des Exekutivkomitees der zyprischen Industrie- und Handelskammer.