Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

05. Februar 2016

Bundestagspräsident Lammert besucht deutsche Truppen in Incirlik und reist zu Gesprächen nach Jordanien und Kuwait

Die Flüchtlingskrise und die gegenwärtige Situation im Nahen Osten stehen im Mittelpunkt eines Besuches von Bundestagspräsident Norbert Lammert in Jordanien und Kuwait. Lammert wird von Stefan Mayer, innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, und Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Bündnis 90/Die Grünen-Bundestagsfraktion, begleitet. Zu Beginn der Reise wird der Bundestagspräsident heute das deutsche Einsatzkontingent in Incirlik besuchen, wo Tornados stationiert sind, die mit Aufklärungsflügen den Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ unterstützen.

In Amman wird sich Lammert unmittelbar nach der Londoner Geberkonferenz für Syrien neben Gesprächen mit dem Präsidenten Atef Tarawneh und weiteren Mitgliedern des jordanischen Parlaments auch mit König Abdullah II. bin al-Hussein treffen. Vorgesehen sind auch ein Besuch des Flüchtlingslagers Zaatari und Treffen mit Vertretern deutscher Organisationen vor Ort.

Danach wird Lammert auf Einladung seines Amtskollegen Ali Marzouq Al-Ghanim Kuwait besuchen. Geplant sind dort Gespräche mit Spitzenrepräsentanten von Parlament und Regierung. Am Rande der politischen Gespräche plant Lammert Begegnungen mit Kulturschaffenden und zivilgesellschaftlichen Akteuren.