Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

19. Februar 2016

Öffentliche Sitzung des Innenausschusses zum Thema: Ausweisung von straffälligen Ausländern

Zeit: Montag, 22. Februar 2016, 15 Uhr
Ort: Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Anhörungssaal 3.101

Öffentliche  Anhörung zum

Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und SPD
Entwurf eines Gesetzes zur erleichterten Ausweisung von straffälligen Ausländern und zum erweiterten Ausschluss der Flüchtlingsanerkennung bei straffälligen Asylbewerbern
BT-Drucksache 18/7537

Die Sachverständigen:

  • Prof. Dr. Winfried Kluth, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Ursula Gräfin Praschma, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  • Gilda Schönberg, Rechtsanwältin, Berlin
  • Prof. Dr. Daniel Thym, LL.M, Universität Konstanz
  • Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e.V., Berlin
  • UNHCR-Vertretung in Deutschland, Berlin
  • Deutscher Städtetag, Berlin
  • Deutscher Landkreistag, Berlin

Gäste der Anhörung werden gebeten, sich vorab beim Ausschusssekretariat mit vollständigem Namen und Geburtsdatum unter innenausschuss@bundestag.de anzumelden.

 

Die Sitzung wird live im Internet unter www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen. Am Folgetag ist sie unter www.bundestag.de/mediathek abrufbar.

Alle Medienvertreter benötigen zum Betreten der Gebäude des Deutschen Bundestages eine Akkreditierung der Pressestelle.

Bild- und Tonberichterstatter werden gebeten, sich beim Pressereferat (Telefon: +49 30 227-32929 oder 32924) anzumelden.
Bitte im Sitzungssaal Mobiltelefone ausschalten!