Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Abgeordnete

Claudia Roth

Claudia Roth

© Claudia Roth/ Kristian Schuller

Claudia Roth (Augsburg), Bündnis 90/Die Grünen

Wortbildmarke der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Abgeordnetenbüro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Kontakt

Profile im Internet
Staatsministerin für Kultur und Medien

Funktionen in Unternehmen
  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn,
  • Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich
  • DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum gemeinnützige GmbH, Dortmund,
  • Mitglied des Kuratoriums


Funktionen in Körperschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts
  • Hochschule für angewandte Wissenschaften, Augsburg,
  • Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich
  • Kulturakademie Tarabya, Istanbul,
  • Mitglied des Beirates
  • Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Berlin,
  • Mitglied des Kuratoriums
  • Universität Augsburg, Augsburg,
  • Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich


Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
  • DFB-Kulturstiftung, Frankfurt/Main,
  • Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich
  • Goethe-Institut e.V., München,
  • Außerordentliches Mitglied
  • Humanistische Union e.V., Berlin,
  • Mitglied des Beirates, ehrenamtlich
  • Internationale Journalisten-Programme e.V. (IJP), Königstein/Taunus,
  • Mitglied des Kuratoriums, ehrenamtlich
  • Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus, Darmstadt,
  • Vorsitzende des Stiftungsrates, ehrenamtlich

Die Veröffentlichung von Angaben nach den Verhaltensregeln für Mitglieder des Deutschen Bundestages erfolgt sukzessive nach Eingang, Prüfung und Bearbeitung der Daten. Die Reihenfolge der Veröffentlichungen wird ausschließlich durch den Bearbeitungsstand einzelner Angaben bestimmt.

Insbesondere die Veröffentlichung der erforderlichen Angaben zu Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften kann sich in Einzelfällen verzögern, weil noch eine Übergangsregelung galt und in Einzelfällen die Anzeige erst bis Januar 2023 zu erfolgen hat.

Für die Höhe der anzeigepflichtigen Einkünfte sind bei unselbstständigen Tätigkeiten die Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgeblich, bei selbstständigen Tätigkeiten hingegen die Gewinne vor Steuern. Die jeweiligen Einkünfte werden daher jeweils entweder mit dem Zusatz „Brutto“ oder „Gewinn vor Steuern“ veröffentlicht. Zum Inhalt der veröffentlichungspflichtigen Angaben im Übrigen wird auf die Hinweise zur Veröffentlichung der Angaben nach den Verhaltensregeln auf den Internetseiten des Deutschen Bundestages verwiesen.

Die veröffentlichungspflichtigen Angaben der Abgeordneten der vergangenen Wahlperioden finden Sie im Archiv.