Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Ausschüsse

Artikel

 

08.04.2019, 13.00 Uhr - Förderlücke schließen für Asylbewerber und Geflüchtete

herunterladen

Dialog schließen

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, bitte bestätigen Sie vor dem Download des gewünschten Videos, dass Sie unseren Nutzungsbedingungen zustimmen. Ohne die Zustimmung ist der Download des Videoclips leider nicht möglich.

einbetten

Dialog schließen

Fügen Sie den folgenden Code in HTML-Seiten ein, um den Player auf Ihrer Webseite zu verwenden. Es gelten die Nutzungsbedingungen des Deutschen Bundestages.

<script id="tv7340578" src="https://webtv.bundestag.de/player/macros/bttv/hls/player.js?content=7340578&phi=default"></script>

Die Mehrheit von Sachverständigen begrüßt die Initiative, die Förderlücke für Asylbewerber und Geduldete zu schließen, die entsteht, wenn diese eine Ausbildung oder ein Studium beginnen. Das wurde während der Anhörung des Ausschusses für Arbeit und soziales unter Vorsitz von Matthias W. Birkwald (DIE LINKE.) am Montag, 8. April 2019, zu Anträgen der FDP-Fraktion mit dem Titel "Ausbildung und Studium für Asylbewerber ermöglichen - Förderlücke schließen" (19/2691) und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit dem Titel "Förderlücke für Geflüchtete im Sozialgesetzbuch schließen - Bildung und Integration stärken" (19/5070) deutlich. Die Experten betonten, es solle eine bundesweit einheitliche Lösung gefunden werden, um einen Flickenteppich an Regelungen zu verhindern. weiterlesen

Ort der Anhörung
Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Sitzungssaal 3.101

Gegenstand der Anhörung
19/2691 - Antrag der Fraktion der FDP
19/5070 - Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN


Tagesordnung mit Sachverständigenliste

Zusammenstellung der schriftlichen Stellungnahmen der Sachverständigen

Wortprotokoll

Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses auf 19/10693