Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Dokumente

Artikel

 

Fachgespräch zum Exodus von Wissenschaftlern

Wissenschaftler: Auswanderung im Blick?

Wissenschaftler: Auswanderung im Blick?

© pa//Image Source

"Zehn Jahre German Academic International Network (GAIN) - Initiativen zur Rückgewinnung deutscher Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus dem Ausland“ - dies ist der Titel eines öffentlichen Fachgesprächs, zu dem der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung unter Vorsitz von Ulla Burchardt (SPD) nach Berlin eingeladen hat. Die Sitzung beginnt um 9.30 Uhr im Saal E 300 des Paul-Löbe-Hauses und dauert bis gegen 11.30 Uhr. Fünf Sachverständige sollen Stellung beziehen.

Einen erhebliche Zahl deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler forscht vorübergehend oder auch dauerhaft in Nordamerika, stellt der Ausschuss fest. Deren Kompetenzen und Kenntnisse stellten vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels ein großes Potenzial für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort dar.

Warum wandern viele der Besten ab?

Die Abgeordneten erhoffen sich Aufschluss darüber, warum viele der besten Wissenschaftler ins Ausland gehen, was sie erwartet, wenn sie wieder zurückkommen, wo Deutschland im internationalen Wettbewerb um die Besten steht und welche wissenschaftspolitischen Rahmenbedingungen die Mobilität der Wissenschaftler fördern.

Diese und weitere Fragen stehen im Zusammenhang mit dem zehnjährigen Bestehen von GAIN, das eine Gemeinschaftsinitiative der Alexander-von-Humboldt-Stiftung, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes und der Deutschen Forschungsgemeinschaft ist. (vom)

Zeit: Mittwoch, 8. Juni 2011, 9.30 bis 11.30 Uhr
Ort: Berlin, Paul-Löbe-Haus, Sitzungssaal E 300

Interessierte Besucher können sich beim Ausschusssekretariat unter Angabe des Vor- und Zunamens sowie des Geburtsdatums anmelden (Telefon: 030/227-32861, Fax: 030/27-36841, E-Mail: bildungundforschung@bundestag.de). Zur Sitzung muss der Personalausweis mitgebracht werden.

Bild- und Tonberichterstatter können sich beim Pressereferat (Telefon: 030/227-32929 oder 32924) anmelden.

Liste der geladenen Sachverständigen
  • Prof. Dr. Helmut Schwarz, Präsident der Alexander-von-Humboldt-Stiftung
  • Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft
  • Ulrich Grothus, stellvertretender Generalsekretär des Deutschen Akademischen Austauschdienstes
  • Dr. Katja Simons, GAIN-Programmleiterin, New York
  • Dr. Katja Schmitz, Research Group Leader am Institut für Organische Chemie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT)

Marginalspalte