Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Dokumente

Artikel

Andrea Lindholz über­nimmt Vorsitz im Innen­ausschuss

Eine blonde Frau sitzt vor zwei Mikrofonen.

Andrea Lindholz, Vorsitzende des Innenausschusses

© DBT/Julia Nowak

Der Innenausschuss hat sich am Mittwoch, 31. Januar 2018, unter Vorsitz von Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) konstituiert. Die Abgeordnete Andrea Lindholz (CDU/CSU) wurde zur Ausschussvorsitzenden des 45 Mitglieder zählenden Gremiums bestimmt. In der vergangenen Wahlperiode hatten die CDU-Abgeordneten Wolfgang Bosbach und Ansgar Heveling den Ausschuss geleitet.

In geheimer Wahl wählte der Innenausschuss am Mittwoch, 21. Februar, den AfD-Abgeordneten Jochen Haug mit 24 Stimmen bei  sechs Gegenstimmen und 15 Enthaltungen zum stellvertretenden Vorsitzenden.

Ordentliche Mitglieder 

CDU/CSU: Philipp Amthor, Christoph Bernstiel, Michael Brand, Marc Henrichmann, Hans-Jürgen Irmer, Michael Kuffer, Andrea Lindholz, Stephan Mayer (Sprecher), Axel Müller, Petra Nicolaisen, Josef Oster, Armin Schuster (Obmann), Detlef Seif, Alexander Throm, Christoph de Vries, Marian Wendt;

SPD: Prof. Dr. Lars Castellucci, Saskia Esken, Uli Grötsch, Sebastian Hartmann, Gabriela Heinrich, Elisabeth Kaiser, Helge Lindh, Burkhard Lischka (Obmann), Susanne Mittag, Mahmut Özdemir;

AfD: Dr. Bernd Baumann, Gottfried Curio (Obmann), Jochen Haug, Lars Herrmann, Martin Hess, Dr. Christian Wirth;

FDP: Konstantin Kuhle (Sprecher), Benjamin Strasser, Linda Teuteberg (Obfrau), Jimmy Schulz, Manuel Höferlin;

Die Linke: Dr. André Hahn, Ulla Jelpke (Obfrau), Petra Pau, Martina Renner;

Bündnis 90/Die Grünen: Luise Amtsberg, Irene Mihalic, Filiz Polat (Obfrau), Dr. Konstantin von Notz.

Stellvertretende Mitglieder 

CDU/CSU: Dr. André Berghegger, Eckhard Gnodtke, Klaus-Dieter Gröhler, Matthias Hauer, Dr. Stephan Harbarth, Mechthild Heil, Ansgar Heveling, Dr. Hendrik Hoppenstedt, Dr. Jan-Marco Luczak, Jana Schimke, Prof. Dr. Patrick Sensburg, Oswin Veith, Ingo Wellenreuther.

SPD: Johannes Fechner, Martin Gerster, Dr. Eva Högl, Josip Juratovic, Daniela Kolbe, Kirsten Lühmann, Sabine Poschmann, Sönke Rix, Susann Rüthrich, Dirk Völpel;

AfD: Berengar Elsner von Gronow, Karsten Hilse, Mariana Harder-Kühnel, Roman Reusch, Beatrix von Storch, Jens Maier;

FDP: Jens Beeck, Dr. Stefan Ruppert, Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Stephan Thomae, Dr. Florian Toncar;  

Die Linke: Görkay Akbulut, Sevim Dağdelen, Niema Movassat, Zaklin Nastic;

Bündnis 90/Die Grünen: Canan Bayram, Agnieszka Brugger, Monika Lazar, Britta Haßelmann.

Der Deutsche Bundestag hatte in seiner Sitzung vom 17. Januar auf Grundlage eines gemeinsamen Antrags von CDU/CSU, SPD, AfD, FDP, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen (19/437) 23 ständige Ausschüsse eingesetzt. (eis/21.02.2018)

Marginalspalte