Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Norbert Röttgen erneut Vorsitzender

Auswärtiges/Ausschuss - 31.01.2018 (hib 43/2018)

Berlin: (hib/AHE) Norbert Röttgen (CDU) leitet auch in der 19. Legislaturperiode den Auswärtigen Ausschuss. Gemäß einer interfraktionellen Einigung bestimmte der 45-köpfige Ausschuss den Abgeordneten aus Nordrhein-Westfalen in der konstituierenden Sitzung unter der Leitung von Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) am Mittwoch zu seinem Vorsitzenden. Röttgen hatte diese Amt bereits in der 18 Wahlperiode inne. Die CDU/CSU-Fraktion entsendet 16 Abgeordnete in den Ausschuss, die SPD-Fraktion ist mit zehn Mitgliedern vertreten. Die Fraktion der AfD entsendet sechs Abgeordnete und die Fraktion der FDP fünf. Die Fraktionen Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen stellen jeweils vier Mitglieder.

Für die Unionsfraktion sitzen neben Norbert Röttgen die Abgeordneten Peter Beyer, Thomas Erndl, Thorsten Frei, Manfred Grund, Jürgen Hardt, Roderich Kiesewetter, Markus Koob, Michael Kuffer, Nikolas Löbel, Elisabeth Motschmann, Andreas Nick, Michaela Noll, Alexander Radwan, Frank Steffel und Paul Ziemiak im Auswärtigen Ausschuss. Die SPD entsendet Niels Annen, Daniela De Ridder, Dagmar Freitag, Josip Juratovic, Bärbel Kofler, Christoph Matschie, Christoph, Michelle Müntefering, Michelle, Dietmar Nietan, Dietmar, Thomas Oppermann und Nils Schmid. Die AfD ist vertreten mit Petr Bystron, Anton Friesen, Armin-Paulus Hampel, Roland Hartwig, Waldemar Herdt und Paul Podolay vertreten. Für die FDP sind Renata Alt, Bijan Djir-Sarai, Alexander Kulitz, Ulrich Lechte und Frank Müller-Rosentritt Mitglied im Auswärtigen Ausschuss. Die Fraktion Die Linke entsendet Sevim Dagdelen, Heike Hänsel, Stefan Liebich und Kathrin Vogler und die Fraktion der Grünen schickt Omid Nouripour, Manuel Sarrazin, Frithjof Schmidt und Jürgen Trittin als Vertreter in den Ausschuss.