Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Presse

Hohe Akzeptanz für Organspenden

Gesundheit/Antwort - 27.12.2018 (hib 1016/2018)

Berlin: (hib/PK) Informationen erhöhen nach Einschätzung der Bundesregierung die Akzeptanz für Organspenden. Eine Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) belege, dass Menschen, die gut informiert seien, eher einen Organspendenausweis ausfüllten und der Organspende positiv gegenüber stünden, heißt es in der Antwort (19/6570) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/6112) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Die Ergebnisse der jüngsten Repräsentativbefragung der BZgA zeigten, dass die positive Einstellung zum Thema Organ- und Gewebespende in Deutschland derzeit mit 84 Prozent so hoch sei wie nie zuvor. Auch besäßen immer mehr Menschen einen Organspendenausweis. Der Anteil der Ausweisinhaber sei von 22 Prozent im Jahr 2012 auf 36 Prozent 2018 gestiegen.

Allerdings bestehe immer noch ein erhöhter Informationsbedarf in der Bevölkerung, dem die BZgA "zielgruppenspezifisch" begegne.