Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Presse

Impfangebote für Asylbewerber

Gesundheit/Antwort - 12.06.2019 (hib 672/2019)

Berlin: (hib/PK) Auch bei Asylbewerbern wird auf einen umfassenden Impfschutz geachtet. Die zuständigen Behörden müssten sicherstellen, dass den Asylbewerbern frühzeitig notwendige Schutzimpfungen angeboten werden, heißt es in der Antwort (19/10593) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/10316) der AfD-Fraktion.

Gesetzlich geregelt sei ein einheitlicher Standard bei der Versorgung mit Schutzimpfungen. Asylbewerber seien allerdings häufig nicht im Besitz eines Impfausweises, ihr Impfstatus sei folglich zumindest unklar oder unvollständig. Das Ziel sei, Asylbewerber so schnell wie möglich entsprechend den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zu impfen.

Um Asylbewerber gezielt zu informieren, würden die Hinweise über Infektionskrankheiten in sechs Sprachen übersetzt. Der Impfkalender sowie Materialien zur Impfaufklärung längen in 20 Fremdsprachen vor.