Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Presse

Patienten offenbar zufrieden mit UPD

Gesundheit/Antwort - 13.06.2019 (hib 678/2019)

Berlin: (hib/PK) Die Arbeit der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) wird von den Ratsuchenden offenbar positiv eingeschätzt. Für die aktuelle Förderperiode (2016-2022) zeige eine Nutzerbefragung eine hohe Zufriedenheit mit der Beratung in allen betrachteten Bevölkerungsgruppen und bezogen auf alle abgefragten Qualitätsmerkmale, heißt es in der Antwort (19/10642) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/10361) der Grünen-Fraktion.

Mehr als 90 Prozent der Ratsuchenden bewerteten die UPD den Angaben zufolge mit sehr gut oder gut und würden sie wieder nutzen oder weiterempfehlen. Die Zufriedenheit mit der Beratungsqualität in der aktuellen Förderperiode sei vergleichbar mit den Werten der vorangegangenen Förderperiode (2011-2015).

Bisher gebe es keine Hinweise darauf, dass die Neutralität und Unabhängigkeit der Patientenberatung infrage gestellt sei. 2018 lag nach Angaben der UPD die Zahl der Beratungen bei rund 129.000.