Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Presse

Europäisches Datennetzwerk GAIA-X

Wirtschaft und Energie/Antwort - 20.02.2020 (hib 202/2020)

Berlin: (hib/FNO) Mehrere EU-Staaten interessieren sich für die Umsetzung des GAIA-X Projekts. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/16816) auf eine Kleine Anfrage (19/16410) der FDP-Fraktion. Das Projekt soll eine Dateninfrastruktur aufbauen, die europäische Standards und Werte einhält und Firmen oder Behörden zur Verfügung stehen. Konkrete Gespräche über die Umsetzung von GAIA-X führe die Bundesregierung mit Frankreich, weitere EU-Staaten hätten Interesse bekundet. Unternehmen seien nicht angesprochen worden, alle bereits beteiligten Firmen hätten sich proaktiv um die Teilnahme am Projekt bemüht. Im aktuellen Haushalt stehen den Angaben zufolge 19 Millionen Euro für das Projekt bereit, zwischen 2021 und 2023 sind bis zu 22,6 Millionen Euro eingeplant. Die Gesamtkosten und die Aufteilung zwischen den Beteiligten seien derzeit nicht bezifferbar. GAIA-X werde sich zukünftig wirtschaftlich und qualitativ im Wettbewerb behaupten müssen, eine erste Basisversion sei für Ende 2020 geplant.