Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Presse

Kooperation mit "Plant-for-the-Planet"

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Antwort - 28.05.2020 (hib 560/2020)

Berlin: (hib/JOH) Die "Plant-for-the-Planet"-Initiative, für die Kinder weltweit Bäume pflanzen, engagiert sich nach Angaben der Bundesregierung in verschiedenen Initiativen des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). So sei die Organisation eine von mittlerweile über 500 Unterstützern der vom BMZ initiierten "Allianz für Entwicklung und Klima", schreibt sie in einer Antwort (19/19327) auf eine Kleine Anfrage (19/17261) der AfD-Fraktion. Zudem wurde ""Plant-for-the-Planet" 2019 Partner der vom BMZ 2015 mitinitiierten "AFR100"-Initiative, die das Ziel verfolge, bis 2030 100 Millionen Hektar Wald und baumreiche Landschaften wiederherzustellen. Das Ministerium habe es der Organisation zudem ermöglicht, ihr Engagement unter anderem beim "Global Landscapes Forum" in Bonn - einem weiteren Projektansatz der Bundesregierung - im Juni 2019 und bei der BMZ-Eröffnungsveranstaltung auf der Grünen Woche im Januar 2020 vorzustellen.

Insgesamt habe die Bundesregierung Projekte und die Arbeit der "Plant-for-the-Planet"- Initiative seit 2016 mit insgesamt rund 1,325 Millionen Euro gefördert, heißt es in der Antwort. Zu der Frage der AfD-Fraktion, in welchem konkreten organisatorischen und rechtlichen Verhältnis die "Plant-for-the-Planet"-Initiative und die "Fridays-for-Future"-Bewegung zueinander stünden, lägen ihr keine über die öffentlich zugänglichen Informationsquellen hinausgehenden Informationen vor.