Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Presse

22. Februar 2022

Ankündigung IPC GASP/GSVP, 24. – 25. Februar 2022, Paris; Frankreich

„Die Vorbereitung auf die Krisen von Morgen“ ist eines der zentralen Themen der achtzehnten Interparlamentarischen Konferenz für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik und die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (IPC GASP/GSVP), die am 24. und 25. Februar 2022 auf Einladung des französischen Parlamentes in Paris stattfindet. Beraten wird ferner über die strategische Autonomie der Europäischen Union angesichts globaler Herausforderungen sowie über die Maßnahmen der EU zur Unterstützung der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine. Ein weiterer Sitzungsblock ist dem Austausch mit dem Hohen Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, gewidmet, der sich den Fragen der Delegierten stellen wird.

Die Abgeordneten Fabian Funke (SPD), Dietmar Nietan (SPD), Roderich Kiesewetter (CDU/CSU), Sahra Nanni (Bündnis90/Grüne), Rainer Semet (FDP) und Gerold Otten (AfD) sind die Delegationsmitglieder des Deutschen Bundestages.
Als Ehrengäste werden Gerard Larcher, Präsident des französischen Senats, und Richard Ferrand, Präsident der Nationalversammlung, zu den Delegierten sprechen. 

Ziel der Konferenz ist es, ein Forum für die Parlamentarier aus den 27 nationalen Parlamenten der EU und dem Europäischen Parlament zur Erörterung der Prioritäten der EU im Bereich der GASP und der GSVP zu schaffen. Die IPC GASP/GSVP, die 2012 gegründet wurde, ist Teil der Aktivitäten der parlamentarischen Dimension der EU-Ratspräsidentschaft und tagt zweimal im Jahr auf Einladung des Parlaments, das die EU-Ratspräsidentschaft innehat.

Weitere Informationen zu der Konferenz finden Sie auch unter: 
www.bundestag.de/europa_internationales/international/gasp_gsvp