1. September 2022 Presse

Das Kunstprogramm zum Tag der Ein- und Ausblicke am 4. September im Bundestag

Die Kunst in Deutschen Bundestag präsentiert sich beim Tag der Ein- und Ausblicke am kommenden Sonntag, 4. September mit diesem Angebot:


KUNSTQUIZ
Wir verlosen am Infostand in der Halle des Paul-Löbe-Hauses (so lange der Vorrat reicht) das Comicbuch „Das Parlament. 45 Leben für die Demokratie“ von Simon Schwartz und andere Publikationen zur Kunst im Bundestag.


ABGEORDNETE VOR IHREN LIEBLINGSKUNSTWERKEN – Ausstellung -  ganztägig

Welche Abgeordnete schätzt welches Werk besonders hoch und warum? Ausstellungen mit Fotografien von Jens Liebchen in der Halle des Paul-Löbe-Hauses  


STECKBRIEFE FÜRS PARLAMENT – Offenes Atelier mit der Künstlerin Barbara Wrede, laufender Einlass, Dauer je nach Lust und Laune   -  ganztägig

Wie sieht Eure ideale Abgeordnete aus und worum kümmert sich der perfekte Abgeordnete? Im offenen Atelier mit der Künstlerin Barbara Wrede können Kinder, Jugendliche und alle anderen nach Herzenslust ihr Bild zeichnen, malen oder collagieren und in einem Steckbrief beschreiben. Die Ergebnisse nehmt ihr mit nach Hause oder schenkt sie der Kunstsammlung - vielleicht hängen sie ja demnächst in einem Abgeordnetenbüro :-)

10 - 18 Uhr, Veranstaltungsfoyer Marie-Elisabeth-Lüders-Haus (EG).


FÜHRUNG „GEHEIME GÄRTEN“ mit Oli Bott, Vibraphon, 90 Min., Teilnahme begrenzt! (Dr. Andreas Kaernbach oder Julia Pfannschmidt mit Mariam Vandieken)  -  um 11/ 13/ 15 und 17 Uhr

Zahlreiche Gebäude des Deutschen Bundestages sind mit Gärten und Innenhöfen ausgestattet, in denen nicht nur erstaunliche Gartenanlagen und Bepflanzungen, sondern auch Kunstwerke zu sehen sind. Vier Spaziergänge führen angemeldete Gäste hinter die Kulissen des Parlaments an die sonst nicht oder nur selten der Öffentlichkeit zugänglichen Orte.

Treffpunkt Informationsschalter IK 4 in der Halle des Paul-Löbe-Hauses, bitte vorher am Infostand anmelden!


SIGHT.SEEING BUNDESTAG – Künstlergespräch mit Marion Eichmann, 30 Min. (Kristina Volke)  -  11 Uhr


KÜNSTLERGESPRÄCH MIT MARION EICHMANN UND MDB BERNHARD DALDRUP, Moderation Kristina Volke, 45 Min.   -   15 Uhr

Beide ohne Anmeldung in der Abgeordnetenlobby des Reichstagsgebäudes 

Ein Jahr lang arbeitete Marion Eichmann im Auftrag des Kunstbeirats in den Häusern des Parlaments und beobachtete den Alltag einer hochkomplexen Maschinerie, die das Herz der Demokratie fast unsichtbar am Schlagen hält. Ihr Interesse richtete sich dabei sowohl auf medial bekannte Räume und ikonische Fassaden, als auch auf selten sichtbare Arbeitsräume, Maschinen, Hinweisschilder und Geräte, die für den reibungslosen Ablauf des täglichen Betriebs dieses Hohen Hauses unerlässlich sind. Entstanden sind dabei mehr als einhundert Papierschnitte, Collagen und Zeichnungen, die das Parlament in überraschender, komplexer und heiterer Fülle und Farbigkeit und aus ungewohnten Blickwinkeln zeigen. Ohne Anmeldung in der Abgeordnetenlobby des Reichstagsgebäudes.
 

Marginalspalte