Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Bildwortmarke: Deutscher BundestagDeutscher Bundestag

Presse

31. August 2020

Organisatorische Hinweise zu Corona-Schutzmaßnahmen im Deutschen Bundestag / Dringende Empfehlung zum Maskentragen

Nach der Sommerpause beginnt der Sitzungsbetrieb im Deutschen Bundestag am 7. September.

Bitte beachten Sie: Ab dem 1. September gilt die dringende Empfehlung des Bundestagspräsidenten zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in allen Liegenschaften des Parlaments.

Diese dringende Empfehlung gilt ab dem Betreten der Gebäude grundsätzlich für alle Personen und alle Verkehrsflächen wie z. B. die Flure und Treppenhäuser, Aufenthaltsbereiche, Sanitärräume, Gastronomiebereiche (mit Ausnahme am Tisch) und die Bibliothek, aber auch für Sitzungssäle und Besprechungsräume.

Im Plenarsaal, in Sitzungssälen und Besprechungsräumen sowie in Büroräumen kann die Maske abgenommen werden, wenn man einen Sitzplatz mit dem erforderlichen Abstand von mindestens 1,5 Metern eingenommen hat und eine gute Belüftung gewährleistet ist. Die Empfehlung gilt nicht für Personen, denen das Tragen von Masken aus gesundheitlichen Gründen nicht zuzumuten ist.

Pressetribünen

Die Anzahl der Presseplätze auf den Tribünen des Plenarsaals und der Ausschusssäle ist aufgrund der Infektionsschutzmaßnahmen (notwendiger Abstand) weiterhin eingeschränkt. Daher bitten wir Sie dringend, die Plenarsitzungen im Live-Stream auf www.bundestag.de oder im Fernsehen (z.B. Phoenix-Liveübertragung) zu verfolgen.

Auch auf den beiden Pressetribünen des Plenarsaals müssen Abstände von ca. 1,5 m zwischen den Zuschauern gewahrt bleiben. Bitte setzen Sie sich in den Reihen auch jeweils versetzt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir – wie bereits vor der Sommerpause – beim Zugang allen Bildberichterstattern (Fotografen, Kameraleuten) Priorität einräumen, da diese zwingend darauf angewiesen sind. Insbesondere die vorderen Reihen werden ausschließlich für die Fotografen reserviert. Diese werden gebeten, ebenfalls den notwendigen Abstand untereinander zu wahren.

Bitte beachten Sie auch: Sobald wir mangels Platz niemanden mehr auf die Pressetribünen lassen können, kann die Sitzung aus Gründen des Infektionsschutzes auch nicht im Flur an den Tischen des Plenarassistenzdienstes verfolgt werden.

Bitte vereinbaren Sie Interviews und Gespräche mit den Abgeordneten im Vorfeld telefonisch und nutzen Sie auch das Jakob-Kaiser-Haus oder das Paul-Löbe-Haus für Ihre Interviews.

Westlobby und Paul-Löbe-Haus / Ausschusssäle

Auch hier gilt unsere dringende Bitte, dass Sie unbedingt zu jeder Zeit einen Mund-Nasen-Schutz tragen und darauf achten, den notwendigen Abstand zueinander und zu Ihren Interviewpartnern einzuhalten! Das betrifft besonders die Aufsagerplätze und andere Interviewsituationen sowie zeitweilige Absperrungen, z.B. wegen namentlicher Abstimmungen, damit es nicht zu Gedränge kommt.

Akkreditierung

Die Akkreditierungsstelle ist zu den auf unserer Website genannten Zeiten geöffnet (www.bundestag.de/akkreditierung). Der Eintritt ist nur einzeln möglich. Wir bitten, auch hier einen Mund-Nasen-Schutz zu benutzen und Abstand von mind. 1,5 m zu halten. Im Wartebereich sind maximal 3 Personen zulässig.

Bitte beachten Sie: Eine Akkreditierung garantiert aufgrund der geringen Platzkapazitäten keinen Zugang auf die Pressetribüne! Wir bitten dafür herzlich um Verständnis! Live Stream und Phoenix-Übertragung sind für Ihre Arbeitsfähigkeit die sichere Alternative.

Wir danken Ihnen für Verständnis!