+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke thematisiert Dublin-Verfahren

Inneres/Kleine Anfrage - 01.12.2017 (hib 577/2017)

Berlin: (hib/STO) Mit dem sogenannten Dublin-Verfahren im Asylrecht befasst sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/134). Darin erkundigen sich die Abgeordneten danach, wie viele „Dublin-Entscheidungen“ es im dritten Quartal 2017 mit welchem Ergebnis gegeben hat. Auch wollen sie unter anderem wissen, wie viele Übernahmeersuchen es im Rahmen des Dublin-Systems von Juli bis einschließlich September dieses Jahres durch beziehungsweise an Deutschland gab und wie viele Überstellungen nach der Dublin-Verordnung in dieser Zeit vollzogen wurden.