+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Interne Ermittlungen bei Polizeibehörden

Inneres/Kleine Anfrage - 13.12.2017 (hib 592/2017)

Berlin: (hib/STO) Nach der Zahl der Mitarbeiter von Bundespolizei, Bundeskriminalamt und Zoll, gegen die „seit 2007 interne Ermittlungen, Disziplinar- oder Strafverfahren eingeleitet“ wurden, erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (19/203). Ferner fragt sie darin unter anderem, wie viele dieser Personen nach Kenntnis der Bundesregierung Gruppierungen „der extrem rechten Szene“ angehörten oder angehören oder in der Vergangenheit mit politisch rechts motivierten Straftaten in Erscheinung getreten sind.