+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Ausschüsse der 18. Wahlperiode (2013-2017)

Artikel

29. Mai 2017

29.05.2017, 12.30 Uhr - Bundesversorgungsgesetz

Geld und Taschenrechner

Der Regierungsentwurf sieht vor, die Vermögensschonbeträge in der Kriegsopferfürsorge anzuheben.

© pa/Ulrich Baumgarten

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Änderung des Bundesversorgungsgesetzes und anderer Vorschriften (18/12041) vorgelegt, der am Montag, 29. Mai 2017, im Mittelpunkt einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales unter Vorsitz von Kerstin Griese (SPD) stand. 

zum Artikel           zum Video          zur Beschlussempfehlung

Gegenstand der Anhörung
18/12041 - Gesetzentwurf der Bundesregierung


Tagesordnung mit Sachverständigenliste

Zusammenstellung der schriftlichen Stellungnahmen der Sachverständigen

Wortprotokoll