+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Ausschüsse der 18. Wahlperiode (2013-2017)

Artikel

Christian Pegel

Christian Pegel

Christian Pegel

© Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung M-V/Fotostudio Berger Schwerin

Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung

07.01.1974:

geboren in Hamburg; verheiratet, zwei Kinder

seit 1990

Mitglied der SPD

1993: 

Abitur in Elmshorn

1993-1994:

Zivildienst

1995-2001:

Studium an der Universität Greifswald und 1. Staatsexamen in Mecklenburg-Vorpommern

1997-2001:

Geschäftsführer der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt Greifswald

2001-2002:

Pressesprecher des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern

2002-2004:

Referendariat im Landgerichtsbezirk Stralsund und 2. Staats-examen in Mecklenburg-Vorpommern

2005:

Zulassung als Rechtsanwalt

2009-2012:

Mitglied der Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt Greifswald

2006-2011:

Neben der anwaltlichen Tätigkeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Strafrecht, insbesondere Wirtschafts- und Steuerstrafrecht an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

2011-2012:

Mitglied im Kreistag Vorpommern-Greifswald

2012-2013:

Chef der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern

seit 14.01.2014:

Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern

Marginalspalte