+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Ausschüsse der 18. Wahlperiode (2013-2017)

In einer öffentlichen Sitzung stellten Frank Milla (r.) und Sebastian Letz (2.v.r.) im Modell das Freiheits- und Einheitsdenkmals vor, wie es in Berlin realisiert werden soll. Staatsministerin Monika Grütters, Ausschussvorsitzender Siegmund Ehrmann (2.v.l.) und als Gast, der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn (l.), ließen es sich erläutern