+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Ausschüsse der 19. Wahlperiode (2017-2021)

Artikel

Delegationsreise des Aus­schus­ses zum „Internet Go­vernance Forum 2018“ in Pa­ris

von l. n. r.: Die Abgeordneten Anke Domscheit-Berg, Thomas Heilmann (nicht Teil der Delegation), Hansjörg Durz, Manuel Höferlin, Dr. Jens Zimmermann, Saskia Esken im Sitzungssaal der Assemblée Nationale.

von l. n. r.: Die Abgeordneten Anke Domscheit-Berg, Thomas Heilmann (nicht Teil der Delegation), Hansjörg Durz, Manuel Höferlin, Dr. Jens Zimmermann, Saskia Esken im Sitzungssaal der Assemblée Nationale.

© DBT/Hansjörg Durz

Vom 12. November bis zum 14. November 2018 fand das „Internet Governance Forum 2018“ (IGF, dt. Internet-Verwaltungs-Forum) der Vereinten Nationen im Gebäude der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO, engl. United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization) in Paris statt. Der Ausschuss Digitale Agenda reiste mit einer sechsköpfigen Delegation an, um am IGF teilzunehmen. Die Delegation bestand aus dem stellvertretenden Vorsitzenden und Delegationsleiter Hansjörg Durz, MdB, sowie den Abgeordneten Dr. Jens Zimmermann, Saskia Esken, Manuel Höferlin, Anke Domscheit-Berg und Dieter Janecek.

Das „Internet Governance Forum“ versteht sich als internationale Diskussionsplattform, im Rahmen derer neben technischen, wirtschaftlichen, administrativen und sicherheitspolitischen Aspekten der Digitalisierung soziale Fragen wie digitale Gleichberechtigung und Teilhabe sowie verbesserter Zugang zum Internet und Menschenrechte diskutiert werden.

Mit der Delegationsreise unterstreichen die Abgeordneten, wie wichtig es für Deutschland ist, sich an der globalen Debatte zu beteiligen. Neben den Veranstaltungen des IGF führten die Abgeordneten Gespräche z.B. mit Prof. Dr. Wolfgang Kleinwächter (Professor für Internationale Kommunikationspolitik und Regulierung an der Universität Aarhus) und Lorena Jaume-Palasí (Direktorin und Mitgründerin der Ethical Tech Society und Sekretariatsleiterin des IGF-Deutschland) über den Datenschutz, Vielfalt und Teilhabe in der digitalen Gesellschaft sowie die Mitbestimmung in der Arbeitswelt.

Deutschland wird vom 25. November bis zum 29. November 2019 in Berlin Gastgeber des Internet Governance Forums 2019 sein.

Marginalspalte