+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

25.01.2013 Inneres — Kleine Anfrage — hib 042/2013

Im Bundestag notiert: Lizenzeinnahmen aus urheberrechtlich geschützten Werken des Bundes

Berlin: (hib/STO) „Lizenzeinnahmen aus urheberrechtlich geschützten Werken des Bundes“ lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (17/12103). Darin erkundigen sich die Abgeordneten danach, welche Einnahmen der Bund aus der Einräumung von Nutzungsrechten an urheberrechtlich geschützten Werken an Dritte erzielt hat. Auch möchten sie unter anderem wissen, wie sich diese Einnahmen auf die einzelnen Ressorts, Bundesbehörden oder Firmen, an denen der Bund Anteile hält, verteilt.

Marginalspalte