+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

SPD-Fraktion will Antibiotika-Gabe in der Nutztierhaltung reduzieren

Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz/Antrag - 21.02.2013 (hib 091/2013)

Berlin: (hib/EIS) Die Bundesregierung soll ein Konzept für eine Minimierung der Antibiotika-Anwendungen in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung vorlegen und die Grundlagen für ein betriebliches Tiergesundheits- und Hygienemanagement schaffen. Das geht aus einem Antrag (17/12385) der SPD-Fraktion hervor, der heute auf der Tagesordnung des Bundestagsplenums steht. Weiter wird die Regierung aufgefordert, die Voraussetzungen für ein eigenständiges Tierarzneimittelgesetz zu prüfen und darüber bis zum 31. Mai 2013 Bericht zu erstatten.