+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Bau einer Konversionsanlage

Wirtschaft und Technologie/Kleine Anfrage - 05.03.2013 (hib 119/2013)

Berlin: (hib/HLE) Nach den Kenntnissen der Bundesregierung über den Bau einer Konversionsanlage der britischen Firma URENCO in Capenhurst (Großbritannien) erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (17/12446). Nach Angaben der Fraktion will die Firma URENCO, die im nordrhein-westfälischen Gronau eine Urananreicherungsanlage betreibt, in Capenhurst bei der Urananreicherung anfallendes abgereichertes Uran in Form des hochgiftigen Uranhexafluorids in Triuranoctoxid umwandeln.