+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
28.03.2013 Auswärtiges — Antwort — hib 180/2013

Im Bundestag notiert: Visa-Anträge

Berlin: (hib/BOB) Russland hat im vergangenen Jahr fast 410.000 Visa-Anträge erteilt und nimmt damit weltweit den Spitzenplatz ein. Wie aus der Antwort der Bundesregierung (17/12755) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (17/12477) hervorgeht, wurden mehr als 11.000 Anträge abgelehnt. Auf dem zweiten Platz folgt China: Fast 256.000 bewilligten Visa stehen mehr als 12.000 verweigerte Einreisen gegenüber. Die Türkei erhielt fast 172.000 Visa-Anträge; in beinahe 17.000 Fällen verweigerten die Behörden die Einreise.

Marginalspalte