+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Empfangsgebäude der Deutschen Bahn

Verkehr und Bau/Antwort - 19.04.2013 (hib 219/2013)

Berlin: (hib/MIK) Ein Bieterkonsortium hat im Jahr 2007 bundesweit 493 Empfangsgebäude der Deutschen Bahn erworben. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (17/13008) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion (17/12912) hervor. Gemäß Kaufvertrag sei die Käuferin verpflichtet, binnen fünf Jahren einen Betrag von insgesamt 15 Millionen Euro in die Gebäude zu investieren. Eine auf den jeweiligen Standort bezogene Investitionsverpflichtung gebe es nicht, heißt es weiter.