+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im syrischen Bürgerkrieg werden Kindersoldaten eingesetzt

Auswärtiges/Antwort - 02.04.2013 (hib 182/2013)

Berlin: (hib/BOB) Nach Einschätzung der vom Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen eingesetzten unabhängigen internationalen Untersuchungskommission ist das offizielle Einschreibungssystem für Wehrpflichtige der syrischen Armee nicht mehr vollständig intakt. Dies ist der Antwort der Bundesregierung (17/12801) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (17/12613) zu entnehmen. Als Folge würden regierungsnahe Milizen Personen unter 18 Jahren an Checkpoints aussortieren, um sie gegebenenfalls als Informanten zu nutzen oder ihnen andere Aufgaben zuzuteilen. Dadurch sei die Verwendung von Kindersoldaten in Kampfhandlungen nicht auszuschließen. Entsprechend gebe es auch Hinweise, dass die Regierung Kinder unter 15 Jahren für Spitzel- und Informantendienste einsetze, was ebenfalls ein Kriegsverbrechen darstellt.