+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

24.04.2013 Arbeit und Soziales — Antwort — hib 226/2013

Im Bundestag notiert: Bilanz der Agenda 2010-Politik

Berlin: (hib/VER) „Die Entwicklung am Arbeitsmarkt verlief in den letzten zehn Jahren insgesamt positiv“, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/12750) auf eine Kleine Anfrage (17/12359) der Linksfraktion zur arbeitsmarkt- und beschäftigungspolitischen Bilanz der Agenda 2010-Politik. „Nach einem Anstieg der Arbeitslosigkeit bis zum Jahr 2005 ist seit dem Jahr 2006 ein kontinuierlicher Rückgang im Jahresdurchschnitt zu verzeichnen“, heißt es in der Vorlage weiter. Allerdings sei dieser „kurzzeitig und auf geringem Niveau“ durch die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise 2009 unterbrochen worden.

Marginalspalte