+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Einsatz von Drohnen für polizeiliche Zwecke

Inneres/Kleine Anfrage - 23.05.2013 (hib 280/2013)

Berlin: (hib/CHE) Die Fraktion Die Linke interessiert sich für den Einsatz von Drohnen für polizeiliche Zwecke. In einer Kleinen Anfrage (17/13405) geht es ihr unter anderem darum, zu erfahren, welche Ministerien mit der Erprobung und Nutzung von Drohnen mit einem Abfluggewicht von mehr als 25 Kilogramm befasst sind. Die Abgeordneten möchten wissen, um welche Vorhaben es sich dabei genau handelt und wer diese finanziert. Außerdem fragen sie nach den Ergebnissen von Tests mit zwei Helikopter-Drohnen („Unbemannter Missionsausrüstungsträger“ UMAT) im Rahmen einer Machbarkeitsstudie der Bundespolizei auf der Ostsee.