+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: FDP-Mitglieder beim BMZ

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 31.05.2013 (hib 288/2013)

Berlin: (hib/AHE) Die Personalpolitik im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) interessiert die SPD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (17/13605). Die Bundesregierung soll unter anderem zu den Rechercheergebnissen eines Fernsehberichts Stellung nehmen, wonach seit 2009 mehr als 40 FDP-Mitglieder beim BMZ eingestellt worden seien, darunter 25 Referentinnen und Referenten im Mittelbau des Ministeriums. Außerdem fragen die Abgeordneten nach der Beteiligungspraxis der Personalvertretung bei Neueinstellungen und nach den Auswahlkriterien wie Fremdsprachenkenntnisse und Berufserfahrung im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.