+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Apotheken

Gesundheit/Gesetzentwurf - 16.05.2013 (hib 274/2013)

Berlin: (hib/SUK) Apotheken, die Notdienste anbieten, sollen für diese Leistungen künftig einen pauschalen Zuschuss aus einem Fonds bekommen. Damit will die Bundesregierung dauerhaft eine flächendeckende Arzneimittelversorgung der Bevölkerung sicherstellen. Ihr entsprechender Gesetzentwurf (17/13403) ist identisch zu dem, den die Koalitionsfraktionen bereits vorgelegt haben (17/13081).