+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Bürokratiekosten der Wirtschaft

Inneres/Antwort - 21.06.2013 (hib 342/2013)

Berlin: (hib/STO) Die Bundesregierung hat nach eigenen Angaben ihr Ziel erreicht, die Bürokratiekosten der Wirtschaft im Vergleich zu 2006 um 25 Prozent zu reduzieren.

Mit den vom Kabinett am 14. Dezember 2011 und am 28. März 2012 beschlossenen Maßnahmen habe sie „in den vergangenen Monaten zudem weitere Ziele des Regierungsprogramms ,Bürokratieabbau und bessere Rechtsetzung‘ verwirklicht“, schreibt due Regierung in ihrer Antwort (17/13780) auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion (17/13591).. So seien die Bürokratiekosten der Wirtschaft wurden auf niedrigem Niveau gehalten worden und der laufende Erfüllungsaufwand der Wirtschaft ist im Laufe des Jahres 2012 um rund 100 Millionen Euro gesunken.