+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Stromsparinitiative der Bundesregierung

Umwelt/Kleine Anfrage - 21.06.2013 (hib 343/2013)

Berlin: (hib/AS) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen erkundigt sich in einer Kleinen Anfrage (17/13852), welche konkreten Maßnahmen im Rahmen der Stromsparinitiative der Bundesregierung durchgeführt werden oder noch geplant sind, die Ende 2012 von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) gestartet worden war. Konkret möchten die Abgeordneten wissen, ob die Bundesregierung weiter an dem Ziel festhält, eine kostenlose Energieberatung für private Haushalte anzubieten. In diesem Zusammenhang fragen die Grünen auch, wie viele Energieberatungen bereits erfolgt sind und ob es eine Evaluierung der Maßnahme geben soll.