+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Optimiertes Meldeverfahren in der sozialen Sicherung

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 26.06.2013 (hib 360/2013)

Berlin: (hib/CHE) Die Fraktion Die Linke hat eine Kleine Anfrage (17/14042) zu dem Projekt „Optimiertes Meldeverfahren in der sozialen Sicherung“ (OMS) gestellt. Unter anderem will sie wissen, ob die erste Projektphase von OMS bereits abgeschlossen und auf welchem Stand die Projektarbeit derzeit ist. Darüber hinaus interessiert sie sich für die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Informationssicherheit und Datenschutz“ und fragt nach der Beteiligung der Privatwirtschaft im Vergleich zu gewerkschaftlichen Akteuren.