+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Tank- und Rastanlage Münsterland

Verkehr und Bau/Antwort - 06.06.2013 (hib 307/2013)

Berlin: (hib/MIK) Die Konzessionsverträge für die Tank- und Rastanlage Münsterland West und Ost an der A 1 wurden unmittelbar zwischen der nordrhein-westfälischen Auftragsverwaltung und der damaligen Autobahn Tank und Rast AG geschlossen. Dies erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/13601) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (17/13380). Diese Konzessionsverträge hätten keinen Einfluss auf das Planfeststellungsverfahren zum sechsstreifigen Ausbau der A 1 gehabt, heißt es weiter.