+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Umsetzung des Freiwilligen Wehrdienstes

Verteidigung/Kleine Anfrage - 19.06.2013 (hib 337/2013)

Berlin: (hib/AW) Die Fraktion Die Linke verlangt Auskunft über die Umsetzung des Freiwilligen Wehrdienstes. In ihrer Kleinen Anfrage (17/13805) will sie unter anderem wissen, wie viele Personen welchen Alters und Geschlechts in den Jahren 2012 und 2013 einen Freiwilligen Wehrdienst angetreten und wie viele von ihnen diesen während der ersten sechs Monate auf eigenen Antrag wieder beendet haben. Zudem will die Linksfraktion erfahren, wie viele Freiwillige sich für eine Auslandsverwendung schriftlich verpflichtet haben und wie viele Freiwillige in Auslandseinsätzen eingesetzt wurden.