+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen

Wirtschaft und Technologie/Antwort - 05.07.2013 (hib 375/2013)

Berlin: (hib/HLE) Die Entscheidung über den Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) und Photovoltaik-Anlagen liegt im Ermessen der jeweiligen Wohnungseigentümergemeinschaft. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/14034) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (17/13610) zur Nutzung dieser Anlagen in Wohneigentumsgemeinschaften weiter schreibt, sieht sie in diesem Bereich keinen zusätzlichen Regelungsbedarf und auch keine Möglichkeit zur Vereinfachung steuerlicher Verfahrensabläufe.