+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

19.07.2013 Arbeit und Soziales — Kleine Anfrage — hib 386/2013

Im Bundestag notiert: Verbesserung von Rentenansprüchen für Kindererziehungszeiten

Berlin: (hib/CHE) Zur Rentenpolitik der Bundesregierung hat die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen eine Kleine Anfrage (17/14296) gestellt. Insbesondere interessiert die Fraktion die Verbesserung von Rentenansprüchen für Kindererziehungszeiten. So will sie unter anderem wissen, was die Bundesregierung getan hat, um den Beschluss aus dem Koalitionsvertrag zur Verbesserung der Erziehungsleistungen in der Alterssicherung umzusetzen.

Marginalspalte