+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: zivil-militärische Ausbildung durch EU und Nato in Libyen

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 16.07.2013 (hib 382/2013)

Berlin: (hib/AHE) Die zivil-militärische Ausbildung durch EU und Nato in Libyen ist Gegenstand einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (17/14279). Die Bundesregierung soll Angaben zur EU-Mission EUBAM Libyen machen, in deren Rahmen bis zu 20 Beamte der Bundespolizei entsendet werden sollen. Konkret wollen die Abgeordneten etwa wissen, über „welche Mittel, Ressourcen und Informationszugänge“ die Mission verfügen soll und für welche besonderen Aufgaben die deutschen Beamten vorgesehen sind.