+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Aufmärsche von Rechtsextremisten

Inneres/Kleine Anfrage - 20.08.2013 (hib 428/2013)

Berlin: (hib/PK) Die Fraktion Die Linke will von der Bundesregierung wissen, wie viele Aufmärsche von Rechtsextremisten es im zweiten Quartal 2013 gegeben hat. Kundgebungen und Demonstrationen gehörten zum „typischen Aktionsrepertoire“ der extremen Rechten, heißt es in einer Kleinen Anfrage der Linksfraktion (17/14526) zu dem Thema. Zunehmend versuchten Rechtsextremisten auch, den Antikriegstag am 1. September mit eigenen Themen zu besetzen.