+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
06.08.2013 Wirtschaft und Technologie — Kleine Anfrage — hib 413/2013

Im Bundestag notiert: Fiskaltaxameter

Berlin: (hib/MIK) Über die Einführung der Fiskaltaxameter für den Taxenverkehr zum 1. November 2016 will sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (17/14441) informieren. Laut Fraktion soll damit verhindert werden, dass im Taxi- und Mietwagengewerbe in erheblichem Maße Barumsätze der Versteuerung vorenthalten werden. Deshalb wollen die Abgeordneten unter anderem wissen, wie hoch die Bundesregierung das Ausmaß der nichtversteuerten Umsätze im Taxen- und Mietwagengewerbe schätzt und inwiefern sie Handlungsbedarf zur Schwarzgeldbekämpfung beim Mietwagenverkehr sieht.

Marginalspalte