+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Im Bundestag notiert: Atomkraftwerk Gundremmingen A und B

Umwelt/Antwort - 12.08.2013 (hib 420/2013)

Berlin: (hib/AS) Die Bundesregierung kann bezüglich des Notkühlsystems im Atomkraftwerk Gundremmingen A und B keine Angaben dazu machen, welche Erwägungen zu der fehlenden Auslegung eines Stranges gegen das Bemessungserdbeben geführt haben. Das schreibt die Regierung in einer Antwort (17/14454) auf eine Kleine Anfrage (17/14386) der Fraktion die Grünen. Die Fraktion hatten zu den Besonderheiten des Notkühlsystems in dem Atomkraftwerk bereits eine Kleine Anfrage (17/14340) gestellt, zu der es noch Nachfragen gab.