+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

17.10.2013 Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz — Antwort — hib 480/2013

EU-Initiative kann Ökolandbau stärken

Berlin: (hib/EIS) Die Initiative zur Überarbeitung der EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau durch die Europäische Kommission kann zur Verbesserung des Kontrollsystems der ökologischen Produktion innerhalb der EU beitragen. Davon geht die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/14741) auf eine Kleine Anfrage (17/14640) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen aus. Darin heißt es weiter, dass die Einrichtung eines gebündelten Informationssystems auf EU-Ebene, das die Plattform für eine elektronische Zertifizierung bildet, zur Stärkung für die ökologische Produktion beiträgt. Die Grünen hatten die Bundesregierung aufgefordert, die Vorschläge der EU-Kommission zur Änderung der EU-Öko-Basis-Verordnung (EG) Nr. 834 / 2007 zu bewerten.

Marginalspalte